Ein unbeschriebenes Blatt ist DEXICO wahrlich nicht mehr. Auch wenn die Band im Frühjahr 2016 erst ihr Debütalbum „DEXICOPOLIS“ veröffentlicht hat. Mit ihrem „Big Pop“ - einer charakterstarken Mischung aus druckvoller Popmusik, sattem Bläsersound und charmanten, originellen Texten - der an Jan Delay oder Flo Mega erinnert, haben sie bereits den BR Heimatsound-Wettbewerb.

Auf diversen Szene-Festivals ist die 10-köpfige Formation längst nicht mehr wegzudenken und im Dezember 2015 räumte sie beim Deutschen Rock & Pop-Preis u. a. die Hauptkategorie „Beste Pop Band“ ab.

Mit der Erscheinung ihres ersten Albums, öffneten die zehn das Portal zu DEXICOPOLIS – einem imaginären Kosmos voller positiver Energie, dessen Dimensionen die treibenden Rhythmen, die groß angelegten Arrangements und der mächtige Sound der Band sind. Ähnlich wie eine bunte, lebendige Stadt, bildet auch Musik einen eigenen Schmelztiegel aus Erlebnissen, Geschichten und Eindrücken. 

Musik zum euphorischen Platzhalter für die persönliche Freiheit zu machen, sie mit einem fiktiven Erlebnisraum auszustatten, in den die Phantasie den Hörer reisen und ihn ausschmücken lässt, um abzuschalten, dort aufzutanken und sich an pure Lebensfreude zu erinnern - diesen Ansatz haben sich die zehn Musiker mit DEXICOPOLIS zu eigen gemacht.

Sie selbst bringen dieses gelöste und beherzte Lebensgefühl auf die Bühne und schaffen damit eine Welt, in der genau dies jederzeit zugänglich ist.

DEXICO fand unter anderem beim Chiemsee Summer, dem Heimatsound-Festival, auf dem Münchner Tollwood Festival oder als Support von Nena, Max Mutzke und Moop Mama schon eine aufmerksame Zuhörerschaft. 

 

 

Weitere Infos: 

Internetseite: http://dexi.dexico.de

DEXICO bei Facebook: https://www.facebook.com/dexico.official